16.04.2021, 09:00 Uhr - 07.05.2021, 10:30 Uhr

Remote führen: Zusammengehörigkeit und Zielorientierung schaffen - Gruppe 2

Nach Homeoffice wird "Hybrid" kommen, also eine Mischung aus Büropräsenz und mobilem Arbeiten, je nach den Erfordernissen des Unternehmens und der Mitarbeitenden. Führungskräfte ermöglichen größtmögliche Flexibilität und Effizienz entsteht, wenn sie das Team grundsätzlich virtuell organisieren - physische Treffen nicht ausgeschlossen.

Unser Training ist in vier kurze Module unterteilt, die in einer festen Lerngruppe stattfinden. Das ermöglicht Ausprobieren, Erfahrungsaustausch und das Eingehen auf die jeweils individuellen Herausforderungen.

Termine: 4 x freitags von 9.00-10.30

  • Gruppe 1: 05.03./12.03./19.03./26.03.
  • Gruppe 2: 16.04./30.04./07.05./14.05.
  • Gruppe 3: 18.06./26.06./02.07./09.07.

Gruppengröße: 6 Personen

Invest: 580,00 €

580,- €
Jetzt Platz reservieren!
Noch 6 freie Plätze von maximal 6

Programm/Ablauf

Das Training ist in einer kleinen, festen Lerngruppe über 4 Module organisiert, damit Zeit für Erfahrungsaustausch und das Arbeiten an individuellen Praxisfällen ist.

1.       Umzug ins virtuelle Büro

Tools ersetzen die Struktur, die bisher das Büro als Arbeitsort erzeugt hat. Projektmanagement, Aufgabenplanung, Datenablage und Kontakte innerhalb und außerhalb des Teams müssen einheitlich organisiert und eingeübt werden. Digitale Strukturen und digitale Kompetenzen systematisch aufzubauen, ist die Grundlage für erfolgreiche virtuelle Zusammenarbeit.

2.       Gemeinsam was schaffen

Tägliche oder wöchentliche Mini-Meetings erzeugen Orientierung und Zusammenhalt. Chats sind der Raum für schnellen Wissensaustausch und gegenseitige Unterstützung. Es geht also um Strukturen einerseits, aber auch um die Gestaltung der Team-Atmosphäre oder der Team-Kultur - virtuelle Kaffeeküche ist hier das Stichwort. 

3.       Vertrauen ermöglicht Verantwortung

Führungskräfte, die ihren Mitarbeitenden vertrauen, schaffen Raum für ungewöhnliche und besondere Leistungen. Führungskräfte räumen Barrieren weg, ermöglichen focussiertes Arbeiten und schaffen Orientierung. Das reicht.

4.       Die virtuelle "offene Tür"

In festen Zeiten erreichbar sein sorgt ebenso für Nahbarkeit und Zugänglichkeit wie schnelles Feedback. Regelmäßige kurze Durchsprachen schaffen beiderseitige Orientierung. Führungskräfte, die Missverständnissen oder Konflikten Priorität einräumen, erleichtern ihren Mitarbeitenden das Arbeiten.

Organisator

OIC Open Innovation Campus Westspitze

Ort
OIC - Video Center (Remote)
72072  Tübingen
Anfahrt

 

 

 

Es referiert...

Marlies Mittler
Beraterin, Coach, ubf-Unternehmensberatung

Geschäftsführerin der ubf-Unternehmensberatung, begleitet seit vielen Jahren Menschen und Unternehmen in ihren Lern- und Veränderungsprozessen. Wie Unternehmen sich so organisieren, dass sie stabil und flexibel gleichzeitig sind, um ihren Mitgliedern den größtmöglichen Freiraum bei der Arbeit zu schaffen, bleibt für sie eine spannende Aufgabe.